Mittwoch, 29. November 2017

Trippstadter Weihnachts- und Kreativmarkt 02.+ 03.12.2017



3. Trippstadter Weihnachts- und Kreativmarkt
02. und 03. Dezember 2017
Vor der katholischen Kirche St. Josef

Mit dem Advent beginnt für die meisten von uns die schönste Zeit des Jahres, die Wochen der Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Mit Kerzenschein, besinnlichen Abenden und mit den wunderschönen Weihnachtsmärkten, die im Pfälzerwald mit Glühweinduft und Lichterzauber auf die Weihnachtszeit einstimmen.
Am 1. Adventswochenende findet in unserer Gemeinde der 3. Trippstadter Weihnachts- und Kreativmarkt statt. Im stil- und stimmungsvollem Ambiente, um die katholische Kirche St. Josef, werden kreative Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Geschäfte aus unserer Gemeinde am Samstag und Sonntag in Ihren weihnachtlich dekorierten Ständen verschiedene kulinarische Leckereien, Getränke, Kunsthandwerk und liebevoll gefertigte Geschenke für Weihnachten anbieten.
Für die weihnachtlichen Klänge sorgen der Posaunenchor Trippstadt und örtliche Musikvereine, die mit ihren Auftritten auf die Adventszeit einstimmen.

Als besonderes Highlight wird in diesem Jahr an beiden Tagen eine Weihnachtslotterie veranstaltet. Bei dieser können Sie einen Präsentkorb gewinnen, gefüllt mit vielen schönen Dingen, die im Handel so nicht erhältlich sind!
Der Gewinner/die Gewinnerin wird am Sonntag um 17.00 Uhr ausgelost.
Besuchen Sie den Trippstadter Weihnachts- und Kreativmarkt und lassen Sie sich von diesem besonderen vorweihnachtlichen Flair verzaubern.

Öffnungszeiten:
Samstag, 02.12.2017 von 16.00 bis 22.00 Uhr
Sonntag,  03.12.2017 von 14.00 bis 20.00 Uhr
Informationen erhalten Sie bei der Tourist Information Trippstadt
Telefon: 0 63 06 – 3 41, E-Mail: info@trippstadt.de


Donnerstag, 23. November 2017

Wege zu Trippstadts besonderen Bäumen

Ein Artikel von Hans Wagner



Die alte Blutbuche vor der katholischen Kirche in Trippstadt


Es ist ein starker mächtiger Baum, der den Kirchturm weit überragt. Er hat Kriege überdauert und Zeitgeschichte erlebt.  Ein alter weiser Baum, in seiner vollendeten natürlichen Schönheit. Zweimal am Tag beschenkt er seine Nachbarn mit ständig wiederkehrenden Naturereignissen. 

Im Morgengrauen sitzen oft bis zu fünfzig Krähen in dem hohen Wipfel. In der Abenddämmerung kehren sie wieder, für eine halbe Stunde sammeln sie sich hier um schließlich im nahen Wald ihre Schlafplätze aufzusuchen. Seit vielen Krähengenerationen muss das schon so gehen.


 
Fotos © Ute Knieriemen-Wagner/Tourist Info Trippstadt

 Ab Mitte März erklingen die ersten Frühlingslieder unserer heimischen Singvögel, die sich bis zum Mai in ein jubilierendes Konzert entwickeln, ein Open Air Festival für Naturliebhaber.
Der mächtige Baum grünt in der Regel ab Mitte April und im Juni beginnt die Rotfärbung der Blätter. Sind seine Blätter ausgeschlagen, hört er nie mit dem Flüstern und Raunen auf und ist die ganzen Sommermonate hindurch bis weit in den Herbst, ein unermüdlicher Erzähler. Wenn dann die Blätter fallen verwandelt er sogar den grauen Bürgersteig in einen rötlich-braunen Teppich. Die alte Buche verzaubert ihre Umgebung regelrecht.
Nur ein paar Meter weiter, direkt am Trippstadter Schloss, steht eine kräftige knorrige alte Eiche, neben einer großen Kastanie und wenn der Wind über das Dorf jagt scheint es, als würden die drei miteinander erzählen, alte Bäume können eben viel erzählen….

Wo solche Bäume wachsen scheint die Erde besonders gastlich zu sein und Trippstadt hat in seinem Ortskern viele solcher alten Baumgestalten, die dazu einladen unter ihnen Platz zu nehmen.
Es lohnt sich, solch alte Trippstadter Baumriesen aufzusuchen um einige Zeit unter ihnen zu verweilen und somit dem Diktat unserer hektischen Zeit zu entfliehen.

Fotos © Ute Knieriemen-Wagner/Tourist Info Trippstadt


Freitag, 17. November 2017

Lebenstempo und die Magie des Gehens

Ein Artikel von Hans Wagner




Wer mit Autobahngeschwindigkeit durchs Leben rast, muss die Welt um sich herum zwangsläufig anders sehen als jener, der gerne gemütliche Spaziergänge oder Wanderungen unternimmt.
In seinem Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802 schreibt Johann Gottfried Seume: „ich halte den Gang für das ehrenvollste und selbstständigste im Menschen und bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge“.

Ein Spaziergang sollte immer eine Verschmelzung zwischen Gehen und Meditation sein. Die meisten Menschen rennen, auch wenn sie es nicht merken und denken, sie würden gehen.

Oft meldet sich beim Gehen eine ganz andere Frage als die, die gerade ansteht. Im Wissen und Vertrauen darauf, dass sich bei einem Spaziergang alles ordnet, gibt man gerne dem Neuen den Vorrang. In der Regel findet sich eine Lösung und das nenne ich Gehen als Meditation.
Wenn ich bewusst gehe, befinde ich mich in Kontemplation.
Am schönsten ist das absichtslose Gehen. „ES geht“ nenne ich solche Spaziergänge.

Wir sind heute alle mehr Autofahrer als Fußgänger. Durch die Schnelligkeit des Lebenstempos bleiben Gefühle und Ganzheitlichkeit auf der Strecke liegen. Das ist der Trend in unserer Kultur, eine immer schneller werdende Beschleunigung unseres Lebenstempos.

Lassen wir es doch einfach mal zu, unser Lebenstempo zu entschleunigen, lassen wir die Magie des Gehens auf uns einwirken, bei einem besinnlichen Spaziergang durch die Trippstadter Wälder!



Fotos © Ute Knieriemen-Wagner/Tourist Info Trippstadt



Termine geführte Wanderungen



Geführte Wanderungen Pfälzerwald-Verein
Ortsgruppe Trippstadt


Mittwoch,           Mittwochswanderung – Wandern im Mühltal
22. November   Treffpunkt: 13.00 Uhr Campingplatz Gelterswoog
                                Einkehr: Campingplatz Gelterswoog

Mittwoch,           Mittwochswanderung – Wandern im Bremerwald
29. November   Treffpunkt: 13.00 Uhr Bremerhof
                                Einkehr: Restaurant Bremerhof

Mittwoch,           Mittwochswanderung – Wandern im Finsterbrunnertal
06. Dezember   Treffpunkt: 13.00 Uhr NFH Finsterbrunnertal
                                Einkehr: Naturfreundehaus Finsterbrunnertal

Mittwoch,           Mittwochswanderung – Wandern im Wildpark
13. Dezember   Treffpunkt: 13.00 Uhr Parkplatz „Licht-Luft“
                                Einkehr: „Licht-Luft“ Entersweilerstraße Kaiserslautern
                                Weihnachtsfeier!

Mittwoch,           Mittwochswanderung – Wandern zum Meisenkopf
20. Dezember   Treffpunkt: 13.00 Uhr Kaninchenzuchtverein Hochspeyer
                                Einkehr: Kaninchenzuchtverein Hochspeyer

Mittwoch,           Mittwochswanderung – Wandern im Bremerwald
27. Dezember   Treffpunkt: 13.00 Uhr „Unique“
                                Einkehr: Unique, Paul-Ehrlich-Straße Kaiserslautern

Sonntag               Silvester Fackelwanderung
31. Dezember   mit Glühwein
                                Treffpunkt: 17.00 Uhr am Rathaus Trippstadt
                                Wanderführer: Dieter Hensel und Friedrich Keller
                                Dauer: ca. 3 Stunden mit Abschluss am Oberhammer bei Familie Neudecker.
                                Infos: 0 63 06 – 24 94


Beginn der Wanderungen von November 2017 bis Februar 2018: immer um 13.00 Uhr!
Gäste sind bei allen Wanderungen herzlich willkommen
Wandern auf eigenes Risiko! Infos zu Mittwochswanderungen : 0631 – 29 44 8



Foto © Ute Knieriemen-Wagner/'Tourist Info Trippstadt


Stelzenberger Mittwochswandertreff
Mittwoch,           Wanderung  in Krickenbach
22. November   14.00 Uhr Treffpunkt Mehrzweckhalle Krickenbach
                                Wanderung ca. 2 Stunden im Bereich Krickenbach
                                Wanderführung: Beate Lutz
                                Einkehr: Gasthaus Werlein

Mittwoch,           Wanderung  am Gelterswoog
29. November   14.00 Uhr Treffpunkt Campingplatz Gelterswoog
                                Wanderung ca. 2 Stunden im Kolben- und Walkmühltal
                                Wanderführung: Hildegart Reiser
                                Einkehr: Campingplatz Gelterswoog

Mittwoch,           Wanderung  im Bremerwald
06. Dezember   14.00 Uhr Treffpunkt  Parkplatz Bremerhof
                                Wanderung ca. 2 Stunden im Bereich Bremerwald
                                Wanderführung: noch offen
                                Einkehr: Restaurant Bremerhof

Mittwoch,           Wanderung  in Schopp
13. Dezember   14.00 Uhr Treffpunkt  Containerplatz/Bolzplatz Schmalenbergerstraße
                                Wanderung ca. 2 Stunden in Richtung Schafdell-Hirschalbtal
                                Wanderführung: Gabriele Nebgen
                                Einkehr: Geiselberger Mühle

Mittwoch,           Wanderung  zum Jahresabschluss 2017
20. Dezember   14.00 Uhr Treffpunkt  Waldparkplatz gegenüber Weiherfelderhof Eingang Letzbachtal
                                Wanderung zum Dreieckstein und zurück
                                Wanderführung: Hildegart Reiser
                                Einkehr: noch offen

Mittwoch,           Wanderung  zum Jagdhausweiher
27. Dezember   14.00 Uhr Treffpunkt  an der Breitenau
                                Wanderung ca. 2 Stunden zum Jagdhausweiher und durch den Stelzenberger Wald zurück.
                                Wanderführung: noch offen
                                Einkehr: Gasthaus Breitenau

Die Dauer der Wanderungen jeweils ca. 2 Stunden!
Infos unter: 0 63 06 – 99 36 73
Gastwanderer sind herzlich willkommen! Jeder wandert auf eigenes Risiko. Änderungen bei den Wanderungen sind vorbehalten.