Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Tanz in den Mai - 30. April 2016

Bild
Weitere Infos finden Sie hier!

Ein Gang über die Frühlingswiese

Bild
Von Hans Wagner
Haselnuss und Weidenkätzchen künden den Frühling an. Wenn Kirsch- und Apfelbäume blühen ist er endlich eingezogen. Nun begrünen sich auch die schlanken Birkenzweige, Eiche und Buche schlagen aus. Im lichten Laubwald folgen den Schneeglöckchen und Leberblümchen die duftenden Schlüssel-blumen. Diese Pflanze ist tatsächlich ein Schlüssel, dann sie eröffnet den Blumenhimmel. Primel vom lateinischen „prima“ – die erste, wird sie genannt, weil sie ein Erstling unter den Wiesenblumen ist. Jetzt ist die Zeit, da es uns mit Macht hinauszieht ins Freie. Und wenn wir nun bewusst auf der Wiese Ausschau nach Pflanzen und Kräutern halten, werden wir eine Vielzahl solcher entdecken. Das Gelb des Löwenzahns der überall erblüht ist, bestimmt zu dieser Zeit den Farbton der Wiese. Nur an feuchten Stellen schimmert es lilafarben vom Wiesenschaumkraut. Überall sind die Dolden des Wiesenkerbels hochgeschossen. Eine kleine Bodenwelle, die recht trocken liegt, ist der Standort des Körnerstein…

Eintauchen ins Grün – 8. Natursport Opening am 24. April 2016 in Johanniskreuz

Bild
Das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald-Nordvogesen hat viele Funktionen: Wertvoller Wasserspeicher, Frischluftspender und wichtiger Rückzugsraum für bedrohte Pflanzen und Tiere. Er ist auch bevorzugter Naherholungsraum für die Pfalz und die umliegenden Ballungsräume. Viele Menschen verbringen hier erholsame Urlaubstage in einer beeindruckenden Waldlandschaft, die vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten bietet.
Auftakt in die Freiluftsaison ist nun schon zum achten Mal das Natursport Opening in Johanniskreuz. Hier im Zentrum des Pfälzerwaldes können die Besucher „Eintauchen ins Grün“. Die beiden Veranstalter, Landesforsten Rheinland-Pfalz / Haus der Nachhaltigkeit und die Zentrum Pfälzerwald Touristik rücken die vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitäten in den Fokus.
Vier große Bereiche laden die Besucher ein: Die Natursportspiele, eine Expo, das Aktivprogramm und ein Bühnenprogramm mit RPR 1. Bei den Natursportspielen sollen die Gäste spielerisch das Konzept der Veranstaltu…

Trippstadter „Pädschebutzdach“ 07. Mai 2016 - Helfer gesucht!

Bild
Der Fremdenverkehrsverein Trippstadt organisiert am Samstag, 07. Mai 2016 ab 8.00 Uhr den „Trippstadter Pädschebutzdach“. Treffpunkt ist die Tourist Info Trippstadt, Hauptstraße 26.
Sie können gerne Ihre Gartenwerkzeuge wie z.B. Rechen, Astschere, Besen, Hacken, usw., mitbringen!

Die Schirmherrschaft übernimmt Ortsbürgermeister Manfred Stahl. Unser Ziel ist es, ortsnahe markierte Wanderwege frei zu schneiden und somit wieder gut begehbar zu machen. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe! Zum einen rufen wir dazu auf, uns markierte Wanderwege rund um Trippstadt zu nennen, um die wir uns kümmern sollten. Die Tourist Information wird die Meldungen sammeln und daraus eine Prioritätenliste erstellen, die dann von den hoffentlich zahlreichen freiwilligen Helfern abgearbeitet werden wird. Das ist auch schon unsere zweite Bitte: Helfen Sie mit. Melden Sie sich in der Tourist Information. Je mehr Hilfe wir haben, desto mehr Wanderwege können wir auf Vordermann bringen.
Weitere Informationen und Anmeldungen:
T…

Hustensaft aus dem eigenen Garten?

Bild
Haus der Nachhaltigkeit gibt Holundersetzlinge gegen eine Spende ab. Auf dem Spielplatz der Generationen sollen damit neue Winterlinden finanziert werden.
Bei der Johanniskreuzer Pflanzentauschbörse am 17. April können interessierte Bürgerinnen und Bürger gegen eine kleine Spende 50 getopfte Setzlinge des Schwarzen Holunders abholen. Mit den Einnahmen finanziert das Haus der Nachhaltigkeit den Ankauf von Winterlinden. Dieser Baum des Jahres soll auf dem Spielplatz der Generationen am Haus der Nachhaltigkeit gepflanzt werden. Dort sind im Hitzesommer 2015 mehrere Bäume vertrocknet..
Die Aktion „Holunder für Winterlinden“ wird von der Apothekerin Annette Klinck unterstützt, die die Beschaffung der Holunder finanziert hat. Sie hat bei der Pflanzentauschbörse einen Stand mit Informationen. Bei ihr können die bereits eingetopften Pflanzen abgeholt werden.
Der Holunder war früher in unseren Hausgärten weit verbreitet. Seine Blüten und der aufgekochte Saft der schwarzen Beeren können auf vie…

Pflanzentauschbörse, Gartenflohmarkt und Fachvorträge Am Sonntag, 17. April 2016 von 10.00 bis 17.00 Uhr

Bild
Haus der Nachhaltigkeit und Gartenakademie Rheinland-Pfalz laden Hobby-gärtner/innen am Sonntag, 17. April, nach Johanniskreuz zum Tauschen von Pflanzen und Gartengeräten und zu Vorträgen ein. Teilnehmen kann grundsätzlich jeder - und das kostenlos. Bei der dritten Auflage der Pflanzentauschbörse sollen Setzlinge, Ableger und Saatgut von Zier- und Nutzpflanzen aber auch Gehölze untereinander verschenkt, getauscht und verkauft werden können. Bei einem Gartenflohmarkt, bei dem grundsätzlich alles gehandelt werden kann, was sich bei Hobbygärtnern über die Jahre so angesammelt hat, findet sich in Johanniskreuz vielleicht ein neuer Nutzer. Fachvorträge namhafter Referenten runden den Termin insgesamt ab. 
Foto © Landesforsten Haus der Nachhaltigkeit
Die Teilnahme steht jedem offen und ist kostenlos! Die Veranstaltung ist eine gemeinsame Initiative von Landesforsten Rheinland-Pfalz / Haus der Nachhaltigkeit, der Gartenakademie Rheinland-Pfalz und der Deutschen Gartenbaugesellschaft 1822 e.V.
Pf…

Blätter zur Heimatgeschichte Heft 64 erschienen

Bild
Das aktuelle Heft Nr. 64 ist für 5,00 € in der Tourist Information Trippstadt erhältlich. Die Ausgaben 1-63 sowie die Sonderausgaben sind ebenfalls in der Tourist Info Trippstadt erhältlich! Vorrätige Hefte 1-60: 3,00 € - ab Heft 61: 5,00 € Nachdruck vergriffene Hefte: 5,00 €
Sonderausgaben „Blätter zur Heimatgeschichte“ 100 Jahre Raiffeisenbank: 3,00 € 150. Geburtstag des Malers Philipp Helmer: 5,00 € Flurnamen in Trippstadt: 4,00 € Nachdruck vergriffene Sonderausgaben Wilensteinerhof: 10,00 €; Köhlerei: 10,00 €; die Außengrenze des Amtes Wilenstein: 20,00 €; Jubiläumsheft „Die Freiherren von Hacke“: 10,00 €
Alle Hefte sind auch digital auf CD erhältlich!

Ein geschichtlicher Rundgang durch Trippstadt

Bild
Von Hans Wagner

Wir beginnen diesen Rundgang beim ältesten Gasthof im Pfälzerwald, dem Historischen Landgasthof und Hotel „Zum Schwan“, in der Kaiserslauterer Straße. Das Haus zählt zu den schönsten Fachwerkhäusern im Landkreis Kaiserslautern.



Von hier aus sind es nur wenige Meter bis zur Hauptstrasse in die wir rechts einbiegen und Richtung Dorfmitte laufen. Nach wenigen Minuten fällt uns bereits ein älteres Haus auf, das man von seiner Rückseite betrachten sollte. Hier finden wir die älteste Hausverschindelung im Pfälzerwald. Eichenschindeln die über 200 Jahre alt sind. Bis ungefähr 1850 war fast jedes Haus in Trippstadt verschindelt, worüber auch August Becker in seinem bekannten Buch „die Pfalz und die Pfälzer“ berichtet. 


Wir laufen weiter, vorbei am alten Dorfbrunnen bis zur evangelischen Kirche die 1895 ihre heutige Form erhielt. Schon 1337 wurde erstmals eine größere Kapelle an der Stelle der heutigen Kirche erwähnt. Im Innern steht die Steinskulptur des Moses am brennenden Dorn…