Dienstag, 13. Mai 2014

Internationaler Museumstag am 18. Mai 2014 - Eröffnung Sonderausstellung: Eine Zeitreise zu den Kelten







Eisenhüttenmuseum Trippstadt
Sonderausstellung: Eine Zeitreise zu den Kelten

„Eine Zeitreise zu den Kelten“ heißt die diesjährige Sonderausstellung im Eisenhüttenmuseum Trippstadt.

Neben Fotos und Textmaterialien werden einige Original-Exponate aus keltischer Zeit (Hallstatt und La Tene) zu sehen sein. Alle 6 – 8 Wochen sollen die Exponate ausgewechselt und durch neue ergänzt werden. Im Laufe des Ausstellungsjahres werden so verschiedene Präsentationen wie Schwerter, Schmuck, Haushaltsgegenstände gezeigt werden. Studenten der Technischen Universität Kaiserslautern bauen ein Modell eines keltischen Rennofens, der in der Ausstellung besichtigt werden kann.

So wird das „Trippstadter Eisenhüttenmuseum“ ein Jahr lang zu einer Stätte des Forschens. Sinn der Sonderausstellung ist es u.a. einen Fundus an Wissen aus der keltischen und gallo – römischen Zeit unserer Region zusammen zu tragen.
Im Ausstellungsjahr 2014 legt das Eisenhüttenmuseum großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Schulen. So findet im Juli eine Projektwoche mit Schülern statt, in der es „rund um das Eisenhüttenmuseum“ um das Alltagsleben der Kelten geht. Schüler verschiedener Schulen aus Kaiserslautern und unserem Landkreis erstellen Collagen und Modelle zum Thema.


Die Sonderausstellung wird anlässlich des Internationalen Museumstages am 18. Mai 2014 um 14.00 Uhr eröffnet. Im Rahmen der Eröffnung findet eine Schmiedevorführung in der historischen Schmiede Huber statt, bei der ein keltisches Schmuckstück geschmiedet wird.

Zur Eröffnung der Sonderausstellung sind Interessierte herzlich eingeladen.

Hans Wagner
Eisenhüttenmuseum Trippstadt 





Internationaler Museumstag
18. Mai 2014
Eisenhüttenmuseum Trippstadt

„Sammeln verbindet“ ist das Motto des diesjährigen Museumstages
Ziel dieses Tages ist es, auf die Vielfältigkeit und das breite Spektrum der ca. 6500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen!
Das Motto „Sammeln verbindet“ soll die Museumssammlungen in den Mittelpunkt stellen und die Möglichkeit geben diese mit der Gegenwart und anderen Ausstellungen in Verbindung zu bringen!
Zwischen der Sonderausstellung „Eine Zeitreise zu den Kelten“ und der Dauerausstellung im Eisenhüttenmuseum Trippstadt, gibt es die Verbindung zwischen den Kelten und der Eisenverhüttung!

Keine Kommentare: