Freitag, 4. April 2014

Gefunden! Buschwindröschen im Trippstadter Wald - wie im Märchen!

Wer Jetzt durch den Trippstadter Wald wandert findet überall die ersten Zeichen des Frühlings! Bei diesem wunderbaren Wetter ist ein Spaziergang rund um Trippstadt besonders schön!
Mein Tipp: einfach mal Ausschau halten nach den Buschwindröschen am Wegesrand und die märchenhafte Ausstrahlung dieser kleinen Sterne auf sich einwirken lassen!

Ute Knieriemen-Wagner



Gefunden
Ich ging im Walde
So für mich hin,
Und nichts zu suchen,
Das war mein Sinn.


Im Schatten sah ich
Ein Blümchen stehn,
Wie Sterne leuchtend,
Wie Äuglein schön.


Ich wollt es brechen,
Da sagt es fein:
Soll ich zum Welken
Gebrochen sein?


Ich grub's mit allen
Den Würzlein aus.
Zum Garten trug ich's

Am hübschen Haus

Und pflanzt es wieder
Am stillen Ort;
Nun zweigt es immer
Und blüht so fort.


Johann Wolfgang von Goethe

Alle Fotos Ute Knieriemen-Wagner





Alle Fotos Ute Knieriemen-Wagner

Keine Kommentare: