Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

Der Wald eine ewige Auferstehung

Bild
Von Hans Wagner



Unsere seit langer Zeit zerrissene Verbindung zur Natur sollte uns auch nachdenklich stimmen über unsere eigene gefährdete Existenz. Die Erkrankung der Weltseele hängt unerbittlich mit dem Verwelken unserer eigenen Seele zusammen. Der Blick auf die Bäume, auf unsere Brüder aus dem Pflanzenreich, ist er nicht ein Brennspiegel, in dem wir unsere eigene gefährdete Körperlichkeit und Psyche erkennen? Was bringt uns ein Spaziergang durch den Wald? Unser wacher Blick fällt auf wundersame in sich versunkene Wesen, die diese Erde schon bevölkerten, bevor der Mensch kam – die Bäume!
Bäume in einem tiefen Märchenschlaf verfangen. In einem Zustand der Ruhe, der Meditation umgeben von Stille.
Kommt es uns nicht vor wie im Märchen?
Als warte die von Efeu umrankte Eiche auf eine Begrüßung? Gehen wir behutsam auf die Bäume zu, lernen wir von ihnen: Ein – sichten und Aus – sichten, denn – wenn sie einmal nicht mehr sind, dann sind wir auch nicht mehr.



Mir scheint, als warten diese…

Vom Zauber des Gehens - Lebenstempo und die Magie des Gehens.

Bild
Von Hans Wagner
Wer mit Autobahngeschwindigkeit durchs Leben rast, muss die Welt um sich herum zwangsläufig anders sehen als jener, der gemütliche Spaziergänge unternimmt. In seinem Spaziergang nach Syracus im Jahre 1802 schreibt Johann Gottfried Seume: „ich halte den Gang für das ehrenvollste und selbstständigste im Menschen und bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge“.
Als ein alter Indianer das erste Mal in einem Auto mitfuhr sagte er nach einer Viertelstunde: „Warte einen Moment damit auch meine Seele mitkommt“.
Ich kann sie gut verstehen, den Indianer und den alten Seume, denke ich doch genau so! Bin ich doch der gleiche leidenschaftliche Spaziergänger!
Ein Spaziergang sollte immer eine Verschmelzung zwischen Gehen und Meditation sein. Die meisten Menschen rennen, auch wenn sie denken sie würden gehen. Oft meldet sich beim Gehen eine ganz andere Frage als die, die gerade ansteht. Im Wissen und Vertrauen darauf, dass sich bei einem Spaziergang alles ordn…

Landkreis Kaiserslautern im SWR - unter anderem mit dem Biosphärenturm und dem Projekt Luchsauswilderung

Bild
Vom 04. bis 15. Januar wird der der Landkreis Kaiserslautern in verschiedenen Sendungen dargestellt. So in der "Landesschau Rheinland-Pfalz", "Hierzuland".....

Am 08. Januar um 18.15 Uhr ist Kerstin Bachtler für die Sendung "Stad, Land, Kreis"  unterwegs und besteigt unter anderem den Biosphärenturm im Pfälzerwald der sich ganz in der Nähe von Trippstadt befindet...

Am 14. Januar um 18.15 Uhr widmet sich die Sendung "Im Grünen" unter anderem der Luchsauswilderung im Pfälzerwald....

Daneben gibt es viele Infos über den Landkreis! Mehr zu den Sendungen auf den Seiten des SWR!


Unser Tipp: wer mehr über den Biosphärenturm wissen möchte findet dazu jede Menge Informationen auf den Seiten der Technischen Universität Kaiserslautern, hier gibt es auch tolle Bilder über die Entstehung des Baumkronenturms!

Wer sich für das Thema Luchse im Pfälzerwald interessiert findet auf den Seiten der FAWF Trippstadt (Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft)…

Die Umgebung von Trippstadt – eine vielseitige Landschaft

Bild
Von Hans Wagner


Natur kennt keine Grenzen! Sie will sich entfalten und somit dem Menschen Erholungsraum bieten. Die reizvolle und romantische Landschaft um Trippstadt, die enge Nachbarschaft von Wasser und Fels, von Wald und Wiesen laden den Besucher ein und lassen das Herz des Wanderers höher schlagen. Gerade die enge Verbindung von Wald und Wasser sorgt für eine artenreiche Flora und Fauna. Grün-blau schimmernde Bäche, verwunschene Uferböschungen, geheimnisvolle dunkle Waldwooge und sprudelnde Quellen sind ein grünes Aushängeschild des Waldes um Trippstadt. Dadurch wird diese Landschaft zu einem wichtigen Heimat- und Rückzugsraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten und hat damit eine wichtige Bedeutung für die Erhaltung der biologischen Vielfalt. Durch einen sanften und nachhaltigen Tourismus wird diese Gegend zu einem wichtigen Erholungsgebiet für Menschen aus nah und fern. Denn eine intakte Natur, ob vor der Haustür oder am Urlaubsort, trägt zum körperlichen und seelischen Wohl…