Mittwoch, 15. August 2012

Trippstadter Kohlenbrennerfest 2012 - In Trippstadt entsteht ein Köhlerlehrpfad


Die Arbeiten am Meilerplatz in Trippstadt haben begonnen. Ziel ist es, eine dauerhafte, ganzjährige Einrichtung mit Ausstellungsobjekten zu schaffen. Neben der Ausstellung über Waldköhlerei mit Bildern und Dokumenten, die schon 2011 am Meilerplatz zu besichtigen war, wird in Zukunft ein Schaumeiler, eine Köhlerhütte und einige Schautafeln die Geschichte Trippstadts lebendig veranschaulichen und Einblicke in die Entwicklungsgeschichte der Köhlerei geben.
Die Vergangenheit unseres Ortes ist aufs engste mit der Eisenverhüttung verbunden und ohne Holzkohle hätte keine Erzverhüttung stattfinden können. Mit der Neugestaltung des Köhlerplatzes wird auch eine Verbindung in die Vergangenheit von Trippstadt wieder lebendig: Die der alten Handwerksberufe wie Köhler, Schmied, Schindelmacher, Holzfäller und viele mehr. Spuren dieser alten Handwerkskünste finden sich bis heute verborgen in den Wäldern um Trippstadt. Wer genau hinschaut, kann z.B. beim Wandern alte Meilerplätze, die sogenannten Kohlplatten entdecken.
Durch die Gestaltung des Meilerplatzes erhält Trippstadt für die Zukunft eine weitere Bereicherung seiner Kultur und eine Attraktion die gewiss auch von unseren Gästen begrüßt wird. Aus diesem Anlass heraus wollen wir in diesem Jahr Köhler und Köhlermeister aus verschiedenen Regionen einladen. 
Hier einige Fotos von Köhlermeister Hans Wagner und Köhlergeselle Marc Bernhart beim Aufbau.
 
Zuerst wurde der kleinere Schaumeiler aufgebaut!
Fotos und Text Ute Knieriemen-Wagner







Fotos Ute Knieriemen-Wagner
 Danach ging es an den Aufbau des eigentlichen Kohlenmeilers, der abgekohlt wird!














Fotos Ute Knieriemen-Wagner

Weitere Fotos folgen!

1 Kommentar:

Bea`s Karten Atelier hat gesagt…

Vielen Dank für die wunderschönen und eindrücklichen Bilder von einem sehr interessanten Beruf.
Es war spannend zu lesen und ich freue mich auf weitere Reportagen...!!
Liebe Grüsse von Bea