Posts

Es werden Posts vom August, 2012 angezeigt.
Bild

Der Meiler wird abgedeckt

Bild
Zum Abdecken des Meilers kamen noch einige Helfer dazu, Ihnen sei auf diesem Wege dafür gedankt!  Fotos Hans Wagner
















Trippstadter Kohlenbrennerfest 2012 - In Trippstadt entsteht ein Köhlerlehrpfad

Bild
Die Arbeiten am Meilerplatz in Trippstadt haben begonnen. Ziel ist es, eine dauerhafte, ganzjährige Einrichtung mit Ausstellungsobjekten zu schaffen. Neben der Ausstellung über Waldköhlerei mit Bildern und Dokumenten, die schon 2011 am Meilerplatz zu besichtigen war, wird in Zukunft ein Schaumeiler, eine Köhlerhütte und einige Schautafeln die Geschichte Trippstadts lebendig veranschaulichen und Einblicke in die Entwicklungsgeschichte der Köhlerei geben. Die Vergangenheit unseres Ortes ist aufs engste mit der Eisenverhüttung verbunden und ohne Holzkohle hätte keine Erzverhüttung stattfinden können. Mit der Neugestaltung des Köhlerplatzes wird auch eine Verbindung in die Vergangenheit von Trippstadt wieder lebendig: Die der alten Handwerksberufe wie Köhler, Schmied, Schindelmacher, Holzfäller und viele mehr. Spuren dieser alten Handwerkskünste finden sich bis heute verborgen in den Wäldern um Trippstadt. Wer genau hinschaut, kann z.B. beim Wandern alte Meilerplätze, die sogenannten Kohlp…

An der Moosalb - von Hans Wagner

Bild
Ich brauche nicht unbedingt das Meer oder die großen Flüsse und Ströme, mir genügen die kleinen Bäche unserer heimischen Wälder und Gebirge. Sie sind nie gleich. Jeder von Ihnen hat seine eigene Wesensart, jeder seine sichtbaren und unsichtbaren Bewohner. Jeder Bach hat, wie der Mensch auch, einen Körper und eine Seele, ja die Bäche haben sogar Geist! Es gibt keine unbelebte Natur. Ist das Ufer der Körper, so ist das Wasser die Seele und über den Wassern singt der Geist der unruhigen Bäche. Das Wasser ist auch ein grandioser Künstler, es formt die Ufer der Bäche zu lebendigen Kunstwerken.
Entlang der Wasserläufe gibt es viel zu sehen und zu staunen. Das geschmeidige Gefieder des Eisvogels blitzt im Düster des Waldes kurz auf, bevor er sich ins Wasser stürzt. Die Wasseramsel gleitet geschickt über der Strömung. Moose, Flechten, Farne, manchmal eine Orchidee verzaubern das Ufer. Wie Trolle und Kobolde ragen abgestorbene Äste und Baumstümpfe aus dem eiskalten Wasser. Verwitterte alte Kop…