Samstag, 12. Mai 2012

Internationaler Museumstag, 20. Mai 2012 - Motto: „Welt im Wandel – Museen im Wandel“

Von Hans Wagner und Stephan Marx



Das Eisenhüttenmuseum Trippstadt beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an dieser internationalen Veranstaltungsreihe. Im Rahmen eines Tages der offenen Tür wollen wir das Museum mit Leben füllen. Berufe wie Schmied, Schindelmacher oder Köhler haben in Trippstadt eine sehr alte Tradition.
In der Schmiede Huber wird Marc Bernhart das Schmiedefeuer entfachen und unter dem Schmiedehammer Handwerkskunst präsentieren.
Im Museum ist – neben der Dauerausstellung über die Trippstadter Eisenwerke – auch die von Hans Wagner konzipierte Sonderausstellung „Alte Waldberufe“ zu besichtigen. Hans Wagner wird anwesend sein und steht den Museumsbesuchern bei Fragen zur Verfügung. Im Museumshof wird ein Schindelmacher auf einer alten Schindelbank in traditioneller Art Holzschindeln spalten und bearbeiten.
„Museum im Wandel“ – Ein Museum ist nicht nur ein Ort des Bewahrens sondern auch ein Ort des Austauschs. In den handwerklichen Produkten Eisen, Holzschindeln und Holzkohle sind menschliche Arbeit und der Umgang mit der Natur sowie die Beziehungen zwischen den Menschen ablesbar. Sie sind also sinnliche Dokumente für Lebensverhältnisse, die früher bestanden haben und jetzt nicht mehr so existieren. Über diese Thematik berichtet ausführlich eine kleine Schrift- und Bilddokumentation über Köhlerei, die in der Museumsscheune zu besichtigen sein wird.

Das Eisenhüttenmuseum ist zum Internationalen Museumstag am 20. Mai 2012 in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Eisenhüttenmuseum Trippstadt
Hauptstraße 26, 67705 Trippstadt
Telefon: 0 63 06 – 3 41
E-Mail: info@trippstadt.de

Keine Kommentare: