Samstag, 30. Juni 2018

Kranz der Wälder Heft Juli 2018

Das Heft ist ab sofort bei der Tourist Info Trippstadt erhältlich!




Aus dem Inhalt:


Unter dem Eulenberg – Hans Wagner schreibt in seinem Artikel über das Eulental bei Mölschbach. In früheren Zeiten hieß es Westerbachtal nach dem Bächlein das hier fließt. An diesem Ort scheint die Zeit still zu stehen, die Wälder auf den Höhen sind tief und im Sommer lädt das kühle Tal zu einem Spaziergang ein!

Ein Haus erzählt seine Geschichte – Lieselotte Korn berichtet in ihrem Artikel über die bewegte Vergangenheit Ihres Elternhauses. Von 1958 bis 1989 hat sie hier in der Hauptstraße 49 zusammen mit Ihrem Mann Horst Korn eine Bäckerei betrieben.

Eine Glockenblumenwanderung durch Trippstadt – sind es persönliche Erlebnisse oder seltene Zufälle, die uns Menschen mit dem Reich der Blumen verbinden?
Es heißt wer die Blumenseele zum Sprechen bringt, wird ihre Botschaft erfahren….

Trippstadter Kerwe mit traditionellem Schubkarrenrennen – vom 07. bis zum 10. Juli 2018. Start ist Samstag um 19.00 Uhr mit dem Fassbieranstich durch Ortsbürgermeister Manfred Stahl.

Vernissage am Unterhammer – am 18. Juli 2018 um 19.00 Uhr wird die Ausstellung „fundus“ am Unterhammer im Karlstal eröffnet.

Schlossparkfestival Trippstadt mit PFALZWERKE ENERGY BEATS und PFALZWERKE LICHTERFEST – am 10. und 11. August 2018 wird der Trippstadter Schlosspark zum Festivalgelände und ein schillerndes Lichtermeer verzaubert am Abend die Besucher!

Auf unseren Veranstaltungsseiten finden Sie noch weitere interessante Tipps.
Genießen Sie die vielen sommerlichen Veranstaltungen und entspannen Sie bei einer Wanderung durch die Trippstadter Wälder!

Redaktion Kranz der Wälder

Mittwoch, 13. Juni 2018

Tag der Artenvielfalt - Tag der Natur - 16. und 17. Juni 2018

GEO-Tag der Natur

Tag der Artenvielfalt - Tag der Natur - 16. und 17. Juni 2018

Grünfrosch (Rana esculante-Komplex) Foto©Dr. Ott

Vierfleck-Libelle (Libellula quadrimaculata) Foto©Dr.Ott


Samstag, 16. Juni 2018 ab 10.00 Uhr Treffpunkt  am kath. Jugendheim Trippstadt
Bestimmungsbücher, Infomaterial und Mikroskope stehen hier um gesammeltes Material zu bestimmen!


Wie jedes Jahr seit nunmehr 20 Jahren findet im Juni wieder der GEO-Tag der Natur - früher Tag der Artenvielfalt - statt, den seinerzeit die Zeitschrift GEO aus der Taufe gehoben hatte. An diesem Tag gehen in ganz Deutschland Spezialisten und interessierte Laien in ein vorher definiertes Gebiet und sammeln alle Informationen zu Pflanzen, Pilzen und Tieren, denen sie habhaft werden können. Mit dieser Aktion soll speziell auf die Artenvielfalt in unserer Natur aufmerksam gemacht werden. Oft gelangen dabei tolle Artnachweise für einen Raum, nicht selten auch Neunachweise für diesen oder selbst für das Bundesland oder manchmal sogar auch für ganz Deutschland.

Auch die POLLICHIA e.V. hat sich an dieser Aktion schon mehrfach beteiligt, zuletzt im letzten Jahr zusammen mit dem saarländischen Schwesterverband, der DELATTINIA, im Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

In diesem Jahr steht nun eher die Kulturlandschaft im Zentrum des Interesses und es werden Spezialisten ein ganz normales Dorf - nämlich Trippstadt in der Pfalz - mit seinem direkten Umfeld unter die Lupe nehmen. Ziel ist es hier, einerseits auf den Lebensraum Dorf aufmerksam zu machen und andererseits auch zu zeigen, wie man dort für Pflanzen, Pilze und Tiere noch Verbesserungen erreichen kann - also die verschiedenen Lebensraumfunktionen im Siedlungsbereich aufwerten kann. Der Erhalt unserer heimischen Natur ist heute wichtiger denn je!

Die Experten der POLLICHIA werden sich nun am 16.6. ab 10 Uhr zentral in Trippstadt direkt neben dem Schloss vor dem kath. Jugendheim treffen, wo das "Hauptlager" aufgeschlagen wird  (wir danken der Gemeinde Trippstadt sehr herzlich für die Bereitstellung der Lokalität und ihre Unterstützung !). Dort werden Bestimmungsbücher, Informationsmaterialien und Stereomikroskope bereit stehen, um  das gesammelte Material zu bestimmen und anzuschauen
Von hier aus werden ab dem Morgen bis in den Abend die Spezialisten ausschwärmen, um Informationen u.a. zur Vogel-, Amphibien-, Insekten- und Fledermauswelt in Trippstadt, sowie zu Blütenpflanzen, Moosen, Flechten, Pilzen etc. zu sammeln.

Dabei können sich selbstverständlich auch interessierte Laien beteiligen und/oder sie können sich am "Hauptlager" über die Ergebnisse informieren. Gerne dürfen dort auch früher einmal gemachte Beobachtungen zur Archivierung übergeben werden, oder Fotos von Pflanzen oder Tieren zur Bestimmung gebracht werden. Der Tag der Natur ist bewusst eine Mitmach-Aktion.
Am späteren Nachmittag gegen 18 Uhr wird ein erstes kurzes öffentliches Resümee gezogen, bei dem die POLLICHIA-Spezialisten auch gerne Rede und Antwort stehen, bevor danach noch die Amphibien- und Fledermausfachleute mit Batcorder und Taschenlampen in Trippstadt auf Tour gehen. Alle gesammelten Daten werden übrigens im ArtenFinder  - dem Fachportal des Landes Rheinland-Pfalz , betreut von der KoNat - eingegeben und stehen damit dem Naturschutz direkt zur Verfügung.

Bei Interesse können am 17.6. morgens noch Exkursionen im Ort und der direkten Umgebung für interessierte Laien angeboten werden, oder auch die LIBELLULA-Teiche im nahe gelegenen Moosalbtal aufgesucht werden. Hierzu wird am 16.6. noch rechtzeitig am Hauptlager informiert, da diese Touren auch witterungsabhängig sind.

Dr. Jürgen Ott
Infos erhalten Sie auch per Mail: ott@pollichia.de

Mittwoch, 6. Juni 2018

Trippstadt im Kranz der Wälder - Juni Ausgabe

Das aktuelle Heft ist erhältlich in der Tourist Info Trippstadt!


Aus dem Inhalt:

Sommerzeit im Moosalbtal – Hans Wagner schreibt in seinem Artikel über das Wesen der Moosalb. Jeder Bach hat genau wie der Mensch auch einen Körper, eine Seele und einen Geist! Ist das Ufer der Körper so ist das Wasser die Seele und über den Wassern singt der Geist der unruhigen Bäche! Am schönsten klingt diese Musik am frühen Morgen oder in der Abenddämmerung….

Wanderung durch das Moosalbtal zum „Alpinen Steig“ – durch das schöne Moosalbtal bis zum NFH Finsterbrunnertal und über den „Alpinen Steig“ hinauf zum Aussichtsfelsen, hier erwartet Sie ein traumhafter Ausblick!

Wald und WasserBrunnen in und um Trippstadt – in früheren Zeiten war die Voraussetzung einer Hof- oder Siedlungsgründung das vorhandene Wasser, schließlich war das kühle Nass lebenswichtig für Mensch, Tier und Pflanze!
Trippstadt besitzt eine große Anzahl von Brunnen und Quellen, darunter einige sehr alte!

Frauen Aktiv Trippstadt – die Damen laden ein zu einem Vortrag am 14.06.2018
„Es menschelt im Kraut“ oder wie Sie Kräuter und Pflanzen noch nie gesehen haben…

Sommerfest der Feuerwehr Trippstadt –am Freitag, 15.06. und Samstag, 16.06.2018, mit Rahmenprogramm und Live Musik.

Evangelischer Posaunenchor Trippstadt – lädt ein zur 27. Bläserserenade am 24.06.2018 im Schlosspark Trippstadt.

Auf unseren Veranstaltungsseiten finden Sie noch weitere interessante Tipps.
Der Sommer ist da! Genießen Sie die warme und sonnige Jahreszeit bei einer Wanderung durch die Trippstadter Wälder!